Brennwerttechnik

Zusätzliche Potenziale nutzen

Ausgangslage

 

Prozessbedingt wurde innerhalb der Produktion und Produkte Direktdampf verwendet. Hierdurch bestand die Notwendigkeit permanent Permeat (VE-Wasser) zu erzeugen und dem Dampfsystem zuzuführen.

Umsetzung

 

Zur Vorerwärmung des VE-Wassers wurden die Abgasströme des BHKW und des Dampfkessels ausgenutzt. So konnte das VE-Wasser mittels eines Brennwertwärmetauschers um 45°C erwärmt werden. Die Leistung dieser neu installierten Wärmtauschers lag beim Dampfkessel bei 264 kW und beim BHKW bei 535 kW.

Mehrwert

 

Diese Maßnahme führte zu einer jährlichen Erdgaseinsparung von rd. 1.400 MWh und eine jährlichen CO2-Einsparungen von rd. 350 Tonnen.

  • Reduzierung der Kesselleistung und der Leistungsspitzen
  • Optimaler Anlagennutzungsgrad

Investition

95.000 €

Einsparung

Kosteneinsparung: rd. 47.500 €/a
Erdgaseinparung: 1.400 MWh/a
CO2 Einsparung: 350 t/a

ROI

2,0 Jahre