Energiemanagement

nach DIN EN ISO 50001

Ausgangslage

 

Der Kunde hat am Standort ein Energiemanagementsystem nach DIN ISO 50001 installiert um die Steuerrückerstattung nach §55 EnergieStG und §10 StromStG zu erhalten. Aufgrund von zeitlichen Ressourcen und einem kurzfristigen Wechsel der Verantwortlichkeiten ist die kontinuierliche Pflege des Systems nicht erfolgt.

Ziel des Kunden

  • Bedarfsgerechte Ergänzung von zeitlichen Ressourcen im Energiemanagementsystem
  • Externes Know-how

Umsetzung

 

Zunächst wurde im Rahmen eines internen Audits das Optimierungspotential des Systems ermittelt. Im Anschluss wurde gemeinsam mit dem Kunden gezielt mit der Aufarbeitung und begonnen. In die-sem Zuge wurde die vorhandene systematisch Technik aufgenommen, bewertet und Maßnahme ab-geleitet. Des Weiteren wurde ein Prozess für die Maßnahmenverfolgung neu am Standort integriert.

Mehrwert

 

  • Pragmatische Lösungen für ein effektives Managementsystem
  • Reduzierung des internen Aufwands für das Energiemanagement
  • Das EnMS wird nicht mehr als Pflichtsystem war genommen, sondern wird Im Unternehmen gelebt
  • Nachhaltige Maßnahmen zur Effizienzsteigerung und somit Kostenreduzierung

Einsparung und Erfolg